Schönramer Hell

Das Schönramer Hell ist unsere Hauptsorte und eines der beliebtesten Biere im südost­bayrischen Raum. Dieses süffige, vollmundige Bier ist in manchen Kreisen auch als „Schoaramer“, „Des Greane“ oder als „1780er“ bekannt.

Im Antrunk weich und verführerisch mit dem Duft einer frisch gemähten Bergwiese, das Helle präsentiert sich als filigraner, ausgewogener Zweiklang zwischen Malz und Hopfen. Der Abgang ist spritzig und trocken und hinterlässt eine feine, delikate Hopfennote am Gaumen.

Das Schönramer Hell regt einfach zum Weitertrinken an.

Hell
11,9 °Plato
5,0%
5,0 EBC
17,0 EBC

Gebinde:
15 l, 20 l, 30 l oder 50 l Fass
20 x 0,33 l 
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich

Schönramer Pils

Unser Pils ist stärker gehopft als die Fernsehbiere aus dem hohen Norden, aber da ausschließlich Aromahopfen zum Einsatz kommen, empfindet man die Bittere angenehmer und harmonischer, ohne Ecken und Kanten.

Gerade für das Pils ist die Auswahl der Hopfenpartien nach Aroma von essentieller Bedeutung. Das Aroma ist wiederum sehr stark von dem Jahrgang im Zusammenspiel mit der Bodenbeschaffenheit, dem Mikroklima und der Lage (zusammengefasst könnte man „Terroir“ sagen) abhängig. Jedes Jahr aufs Neue wird mit unseren Vertragsbauern der Erntezeitpunkt der einzelnen Partien festgelegt und nach der Ernte eine Selektion der Partien vorgenommen.

Das Pils zeigt im Aroma Nuancen von Blumen und Kiefernharz und ist im Antrunk zunächst rezent gefolgt von einer leichten Süße, die sofort ins Trockene übergeht. Blumen und Kiefernharz sind bis zum Finale präsent, die Bittere hallt lange, aber angenehm nach und ist dadurch besonders als Aperitif zu empfehlen.

Pils
11,9° Plato
5,0%
5,0 EBC
44,0 EBC

Gebinde:
15 l, 20 l oder 30 l  Fass
20 x 0,33 l
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich

Schönramer Gold

Ein kräftiges und heimtückisches Bier. Das Gold lässt einen nach dem Genuss einer Halben nicht mehr so schnell los.
Vorsicht ist geboten, weil dieses Bier vom Typ „Wies‘n-Märzen“ ist, und da sind die Folgen jedem bekannt.

Das Gold besticht durch eine satte, goldgelbe Farbe und den Duft von frisch gebackenem Giabatta. Im Antrunk präsentiert es sich gleich vollmundig, übergehend zunächst in eine feine, an Kastanienhonig erinnernde Süße, die allmählich die Bühne für einen fulminanten, robusten Abgang freimacht. Das Schönramer Gold ist für viele unserer Stammkunden der Inbegriff handwerklicher Braukunst.

Schönramer Gold ist im Fass naturtrüb.

Gold
13,6 °Plato
5,7%
6,0 EBC
22,0 EBC

Gebinde:
15,5 l oder 20 l Fass (naturtrüb)
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich

Surtaler Schankbier

Ein kräftiges Schankbier, da mit 3,5 % Alkohol stärker als die meisten seiner Gattung.
Eine wohlschmeckende Alternative zu allen Biermischgetränken (unter Brauern als „Bierpanschereien“ bekannt).

 

In allen Nuancen des Geschmacks und des Aromas ist das Surtaler Schankbier eine leichtere Version vom Schönramer Hell. Sein überraschendes Rückgrat verdankt es dem für den Biertyp relativ hohen Stammwürzegehalt und der Verwendung von angeröstetem Spezialmalz.

Surtaler Schankbier
8,8 °Plato
3,5 %
5,0 EBC
16,0 EBC

Gebinde:
30 l Fass
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich

Schönramer Dunkel

Ein echtes Dunkles, gebraut ausschließlich mit dunklen und gerösteten Malzsorten, ohne Einsatz von Dunkelbiersirup und hellem Malz.
(Ein alter Trick der Konzernbrauereien, die ohne Aufwand ein großes Sortiment produzieren wollen.)
Wir mögen es lieber aufwändig!

Im Aroma dominiert der Duft von frischem Bauernbrot, das sich auch im Antrunk ankündigt. Am Gaumen weicht das Brot zunächst Nuancen von Schokolade, dann Lakritze, und schließlich einer Prise Vanille im vollmundigen Finale.

Schönramer Dunkel ist im Fass naturtrüb

Dunkel
12,5 °Plato
5,0%
66,0 EBC
19,0 EBC

Gebinde:
15,5 l oder 20 l Fass (naturtrüb)
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich

Schönramer Weißbier

Das Schönramer Weißbier wurde speziell für das 225-jährige Jubiläum kreiert. Zunächst als Bierspezialität für ein Jahr geplant, das Weißbier wurde Ende 2005 wegen großem Zuspruch in das Stammsortiment aufgenommen. Es besticht dank eines klassischen altbayrischen Brauverfahrens, d.h. offene Gärung mit anschließender Flaschen- und Fassgärung.

 

Gleich im Antrunk schmeicheln spritzige Rezenz und samtige Vollmundigkeit den Gaumen. Sowohl im Aroma und Geschmack findet man Andeutungen von Gewürznelke, Muskatblüte, Orangenmarmelade und Banane.

 

Das Weißbier wird nicht filtriert und enthält lebende, vitaminreiche Hefe.

Weißbier
12,7 °Plato
5,6%
16,0 EBC
13,0 EBC

Gebinde:

30 l oder 50 l Fass
20 x 0,5 l

Fass
Auch im Fass erhältlich
schoenramerhellschoenramerpilsschoenramergoldsurtalerschankbierschoenramerdunkelschoenramerweissbier
schoenramerhell
Auszeichnungen

European Beer-Star
2011 Gold Award

logo_mixology_2

Mixology Taste Forum 2017
1. Platz

schoenramerpils
Auszeichnungen

World Beer Cup

2014 Gold Award
2012 Silver Award

 

European Beer Star

2011 Bronze Award
2010 Silver Award
2009 Gold Award

schoenramergold
Auszeichnungen

European Beer Star
2015 Bronze Award
2014 Bronze Award


World Beer Cup

2014 Bronze Award

2010 Gold Award

 

surtalerschankbier
Auszeichnungen


European Beer Star
2015 Bronze Award

2014 Silver Award

2013 Gold Award

2010 Gold Award

2009 Gold Award
2008 Silver Award

schoenramerdunkel
Auszeichnungen

European Beer Star

2012 Gold Award

für das naturtrübe Zwickel (nur im Fass erhältlich)

schoenramerweissbier
Auszeichnungen

European Beer Star

2008 Bronze Award

Alkohol
Stammwürze
Bittereinheiten
Farbe